Liebe Tierbesitzer,

damit wir trotz Covid-19-Infektionsgefahr unsere Praxis zur medizinischen Versorgung unserer Patienten weiterhin geöffnet halten können, beachten Sie bitte folgende Sicherheitsmaßnahmen:

1. Für Tierbesitzer, die mit ihrem Tier zur Behandlung zu uns kommen:

- bitte machen Sie mit uns - wie gewohnt - von zu Hause telefonisch einen Behandlungstermin aus

- wenn Sie mit Ihrem Tier zur Behandlung kommen, treten Sie bitte EINZELN über unsere Praxiseingangstür ein. Sollte die Tür verschlossen sein, klingeln Sie bitte und warten Sie, falls schon eine Person an der Anmeldung steht.

Um die Abstandsregeln zu Ihrem Schutz vor einer Coronainfektion einzuhalten, mussten wir die Plätze im Wartezimmer reduzieren. Daher haben wir nur noch wenige Plätze zur Verfügung und Patienten müssen evtl. zunächst draußen vor der Praxis warten.

Damit wir Sie auch draußen zu Ihrer Behandlung aufrufen können, bekommen Sie von uns einen Pager. Der Pager wird nach jeder Benutzung desinfiziert. Mit dem Pager können Sie sich in Ihr Auto setzen oder im Bereich um die Praxis spazieren gehen. Die Reichweite des Pagers entnehmen Sie bitte der Skizze, die wir Ihnen aushändigen.

Wenn der Pager Licht- und Akustiksignal gibt, kommen Sie bitte zur Praxis zurück und gehen durch die Eingangstür in das Wartezimmer. Bitte vergessen Sie den Mund-Nasen-Schutz nicht!

Sollte an der Eingangstür gerade eine Warteschlange stehen, stellen Sie sich bitte unter den Pavillon auf der Wartezimmerterrasse, wir holen Sie dort ab. Sie können den Pager ausmachen, indem Sie rechts oben einen Knopf drücken. Bitte geben Sie den Pager an unsere Praxismitarbeiter zurück.

Bitte beachten Sie, dass wir nur einen Tierhalter pro Tier mit in das Behandlungszimmer nehmen können. Bei Ultraschalluntersuchungen behandeln wir Ihr Tier nach wie vor ohne Besitzer. Es steht zum Warten ein Platz in unserem Wintergarten zur Verfügung. Weitere Begleitpersonen (außer Kleinkinder) müssen leider im Auto bzw. im Praxisgarten warten.

Wir bemühen uns, Ihre Wartezeit so gering wie nötig zu halten! Bitte haben Sie Verständnis, dass es trotzdem manchmal zu Verschiebungen kommen kann, da wir tagesaktuelle Notfälle ohne Termin dazwischenschieben müssen. Umgekehrt bitten wir die Tierhalter, die ohne Termin wegen einer akuten, aber nicht direkt lebensbedrohlichen Erkrankung kommen, um Verständnis, dass es wegen des großen Terminandrangs zu Wartezeit kommen kann.

Für Katzen- und Kleintierbesitzer: Falls es sehr kalt oder regnerisch ist, können Sie Ihr Haustier gerne bereits beim Anmelden unseren Mitarbeiterinnen übergeben. Wir bringen sie während der Wartezeit in unseren Stationsraum, der ruhig und hundefrei ist. So kann Ihre Katze/Kaninchen/Meerschweinchen u.a. warm und stressfrei warten und muss nicht mehrfach transportiert werden.

Wenn Sie Erkältungssymptome haben, bitten wir Sie, die Praxis nicht zu betreten. Sollten Sie Risikopatient sein oder Kontakt vermeiden wollen, übernehmen wir gerne ihr Tier für Sie während der Behandlung in der Praxis, während Sie draußen warten.       

2. Für Tierbesitzer und Personen, die Medikamente/Futter u.a. abholen:

- bitte rufen Sie von zu Hause aus auf der Praxisfestnetznummer 4 30 80 an und teilen Sie uns mit, welche Medikamente/Futter Sie abholen möchten, damit wir diese für Sie vorher bereitstellen können

- zum Abholen folgen Sie bitte den Einbahnstrassen-Schildern: Gehen Sie bitte an unsere ursprüngliche Praxiseingangstür. Dort können Sie EINZELN bis zum Anmeldungsbereich eintreten. Sie verlassen die Praxis dann über die Terrassentür unseres Wartezimmers (Einbahnstrassenregelung).

3. Für Tierbesitzer, die OHNE Termin zur Notfallbehandlung kommen

- folgen Sie bitte auch unseren Schildern an der Eingangstür und treten Sie einzeln an die Anmeldung, um sich anzumelden.

 

Wir bitten Sie dringend zu beachten: Sollten Sie selbst oder Ihre direkten Kontaktpersonen

- Husten, Schnupfen oder Fieber haben
- Sie innerhalb der letzten 14 Tage in einem SARS-CoV-2 Risikogebiet gewesen sein, ohne ein negatives Testergebnis zu haben
- Sie oder Ihre direkten Kontaktpersonen in Kontakt mit einer positiv getesteten Person gestanden haben,

dann begleiten Sie Ihr Tier nicht selbst in die Praxis, sondern bitten Sie eine dritte, unbeteiligte Person darum, Ihr Tier bei uns vorzustellen